Handball-Grundschulaktionstag der Klasse 3d

von Michel Zimmermann und Nils Harpel

Bei unserem Handballtag am Dienstag, den 9.11.21, der für alle 3./ 4. Klassen der Grundschule Schwalbach und für die 3. Klassen der Grundschule in Nauborn stattfand, nahm auch unsere Klasse 3d teil. In der Sport- und Kulturhalle Schwalbach haben wir den Hanniball-Pass, das ist ein Kinder-Handball-Abzeichen, und andere kleine Übungen gemacht.

Es waren die zwei Torhüter, Domenik Plaue und Simon Böhne, der 2. Hanball-Bundesliga-Mannschaft des TV 05/07 Hüttenberg da.

Wir sind sehr viel gelaufen und haben zwei Stationen der insgesamt 5 Stationen für den Hanniball-Pass gemacht. Die Stationen haben Spaß gemacht. Die erste Station war: Man sollte den Ball hochwerfen, sich erst mit der rechten und dann mit der linken Hand auf die Schulter klopfen. Und danach sollte man klatschen und den Ball wieder fangen. Die zweite Station war, dass man den Ball gegen eine Holzkiste werfen und wieder fangen sollte. Wir hatten für beide Stationen nur 30 Sekunden Zeit, so viele Wiederholungen wie möglich, zu schaffen.

Die Torhüter waren sehr nett. Sie haben Julian sogar ein Autogramm auf seinen Handball gegeben, uns alle Fragen beantwortet und noch Fotos mit uns gemacht.

Am Schluss durften wir noch bei Domenik und Simon auf`s Tor werfen! Der ein oder andere unserer Klasse hat es sogar geschafft ein Tor zu werfen.

Der ganze Tag war toll!

 

Weitere Kommentare der 3d:

„Mir hat gut gefallen, dass wir gegen die Torleute Tore werfen konnten. Die beiden Stationen waren auch toll.“

Amelija Aleksejeva

 

„Mir hat der ganze Tag gut gefallen, vor allem, dass wir gegen die beiden großen Torhüter auf`s Tor werfen durften.“

Nicolas Buhl

 

„Ich fand den Handballtag super, weil ich einfach meinen Lieblingssport spielen konnte. Ich ich sein konnte. Es war ein toller Tag.“

Nikola Brodmann-Müller

 

„Mir hat der Tag sehr gut gefallen, denn es hat sehr viel Spaß gemacht. Die Torleute waren sehr nett und es war einfach toll!“

Frieda Bundschuh

 

 

 

 

An der Wetzbachtalschule Schwalbach hat die Klasse 4d ein spaßiges Bienenprojekt vollendet.

In ein paar tollen Stunden haben wir Schüler viel erfahren über das Leben und die Aufgaben der Bienen.
Wir haben gelernt, dass die Königin sehr viele Eier legt und für den Nachwuchs sorgt. Es ist auch interessant zu erfahren, dass Bienen ihr eigenes Antibiotikum herstellen, das Propolis heißt.
Es gibt im Bienenstock Arbeiterinnen, Drohnen und eine Königin, die unterschiedliche Aufgaben im Bienenvolk haben. Die Drohnen werden nur für den Hochzeitsflug gebraucht, danach setzen die Arbeiterinnen die überschüssigen Männchen vor die Tür. Wir haben auch gelernt, dass die Varoamilbe sehr gefährlich für die Bienen sein kann.

Wildbienen und Hummeln sind auch sehr wichtig für die Bestübung der Blüten. Deshalb hat die 4d Insektenhotels gebaut, um diesen eine Behausung zu bieten. Bei der Herstellung der Hotels hatten wir tolle Unterstützung. Herr Schmidt und Herr Stahl haben uns dies vormontiert, so dass wir sie in der Schule füllen und fertig stellen konnten. Besonders erfreulich ist, dass die Behausung gut angenommen wir und schon einige Röhren in den Hotels bewohnt sind.
Beim Besuch der Obstplantage des Gartenbauvereins in Schwalbach lernten wir den Umgang mit Bäumen und Bienen. Dort stehen verschiedene Obstbäume, die wir uns angesehen haben. Außerdem gibt es dort ein bewohntes Insektenhotel und 5 Bienenstöcke

Autoren: Luis Kasparbauer, Constantin Schifmann, Mike Bukow

sporttag 06sporttag 07sporttag 08Jahrgang 1

Am Sporttag der Wetzbachtalschule fand der Wettbewerb für die 1. Klassen in der Turnhalle statt. Dort gab es einen großen Parcours mit verschiedenen Stationen, wo die Kinder ihre gleichgewichtsfähigkeit, Schnelligkeit und Geschick durch verschiedene sportliche Übungsaufgaben unter Beweis stellen konnten. Nach dem Durchlauf des Parcours bestand das Ziel darein, als Gemeinschaft in der Klasse alle Wurfojekte in -an der Wand befestigte Hütchen- zu treffen und dabei möglichst schnell zu sein. Die Kinder haben sich mit Begeisterung zur Musik durch den Parcours bewegt und haben sich gegenseitig angefeuert.sporttag 09

 „Sport vereint: Die Intensivklasse Deutsch beim Aktionstag“ sporttag 02

 

 

 

 

 

 

 

 

sporttag 04      Jahrgang 2sporttag 05sporttag 01

 

 

 

 

Jahrgang 3

sporttag 10Berichte der Kinder (Klasse 3c):

Der Sporttag

Am Mittwoch den 30.9.2020 hatten wir einen Schulsporttag "Jugend trainiert für Olympia und

Paralympics" und wir haben Brennball 

gespielt.

-------------

Der   Sporttag am Mittwoch den 30.9.2020sporttag 11

Wir haben Brennball gespielt.  Unsere ganze Klasse hat gewonnen . Wir haben uns gefreut und sogar Luftballons bekommen. Und wir hatten keine Hausaufgaben auf. Wir haben Urkunden und einen Aufkleber bekommen

Es war schade das M. sich weh getan hat und die andere Klasse sich nicht entschuldigt hat.

---

Der Sporttag
Am Mittwoch, den 30.9.2020 hatten wir einen Schulsporttag Jugend trainiert für Olympia und Paralympics. Wir haben das Spiel Brennball gegen die Klassen 3a und 3b gespielt. Es gab einen Schiedsrichter und er hat die Punkte gezählt. Die Spiele wurden auf dem Pausenhof ausgetragen. Das erste Spiel 3aVs 3b ist bei den Jungen 10 zu 26 ausgegangen und die Mädchen haben 24 zu 22 gespielt. Das 2. Spiel war 3a Vs 3c. Die Jungen der 3c haben 27 zu 19 verloren. Aber die Mädchen haben 15 zu 21 gewonnen. Das nächste Spiel war 3b gegen 3c. Die Jungen haben 17 zu 28 gewonnen. Die Sieger waren die 3c mit 47 Punkten. Zweiter war die 3b mit 46 Punkten und Letzter war die 3a mit 37 Punkten. Zum Schluss haben alle Kinder von ihren Lehrern eine Urkunde bekommen.

 

---

sporttag 12Wir haben gegen  3a und 3b Feuerball gespielt. Wir haben gewonnen. Frau Gliewe war Schiedsrichterin .

 

Jahrgang 4          

sporttag 03

 

 

 

 

 

 

Außenstelle Schwalbachsporttag 13

         sporttag 13

Fußballmannschaft

Wie jedes Jahr nahmen die Jungs der Auswahlmannschaft unserer Schule am Vergleichsturnier der umliegenden Grundschulen teil. Acht Mannschaften trafen sich, wie in den letzten Jahren, in der Turnhalle in Schwalbach. Nachdem wir im letzten Jahr in den beiden entscheidenden Spielen im Elfmeterschießen großes Pech hatten, war das Ziel in diesem Jahr natürlich der Sieg des Wanderpokals.

Gespielt wurde in 2 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften. In den 3 Vorrundenspielen gewannen wir alle Begegnungen. Im zweiten Spiel gegen die Kinder aus Brandoberndorf sogar mit 4 : 0, unter großem Beifall der Schwalbacher Zuschauer. Auch das Halbfinale war kein Problem. Doch dann stand das Endspiel an - gegen Braunfels, den Sieger des letzten Jahres und somit Pokalverteidiger. Doch die Fußballer der Wetzbachtalschule waren einfach unschlagbar an diesem Tag.

Mit 13 Toren in 5 Spielen und nur einem Gegentor gewannen wir das Turnier und alle konnten überglücklich den Pokal in die Schule tragen. Dort ist er jetzt im Foyer der Aula zu bestaunen.

Es spielten: Julien, Nik, Noel, Fynn, Luca, Henry und Matteo aus den vierten Klassen sowie Davin aus der dritten Klasse.